Like a Rolling Stone

Konzert zum 75. Geburtstag von Bob Dylan

Dylan hat es geschafft im heurigen Jahr seinen 75.Geburtstag zu feiern, das ist ja mal was und deshalb haben wir uns gedacht Ihnen und uns einen vergnüglichen Abend zu gönnen. Nein, keine Heldenverehrung, ja, vielleicht ein bisschen, aber vor allem eine interessante Reise zu den Anfängen seines Schaffens.

„Ich wollte einfach singen…ein Lied zum Singen. Und ich kam an einen Punkt, wo ich nicht irgendetwas singen konnte. Ich musste schreiben, was ich sagen wollte, denn das, was ich sagen wollte, schrieb sonst keiner. Ich konnte es nirgends finden. Hätte ich es finden können, hätte ich wahrscheinlich nie angefangen, selbst zu schreiben”
Bob Dylan, 1984

Vor 55 Jahren im Winter 1961 kam ein junger schüchterner Mann in New York City an, beseelt von dem Wunsch sein großes Idol Woody Guthrie zu besuchen, aber vor allem um als Musiker Fuß zu fassen.

Damit begann eine unglaubliche Karriere. Dylan gilt als einer der einflussreichsten Künstler des 20 Jahrhunderts – der, wie kaum ein anderer - die Musikwelt geprägt hat. Vor allem durch seine Texte hat Dylan es geschafft, die Rockmusik zu einer ernst zu nehmenden Kunstform zu erheben.

„Bob hat den Geist befreit, sowie Elvis den Körper befreit hat.”
Bruce Springsteen.

Bob Dylan hat weit über 500 Songs geschrieben und wohl eines der komplexesten Gesamtwerke der Popmusik geschaffen. In seinen Anfängen als Protestsänger und Stimme einer ganzen Generation gefeiert und fast schon religiös verehrt, schaffte er es, seinen Anhängern wie es schien mühelos das zu liefern, was Sie hören wollten. „Dylan ist praktisch eine Religion” schrieb „Newsweek” 1963.

„Songs können die Welt nicht retten.”
Bob Dylan.

Nach dem Motto „Nur wer sich ändert, bleibt sich treu”, schnallte er sich 1965 eine E-Gitarre um und nahm in einem atemberaubenden, fast schon manischen Tempo in kürzester Zeit drei Rockalben (eines davon das erste Doppelalbum der Rockgeschichte) auf – eine unvergleichliche Eruption.

„Es war so, als hätte Gott selbst ihm in den Allerwertesten getreten.”
Ein Studiomusiker aus dieser Zeit

Im Sommer 1966 hatte er einen Unfall mit seinem Motorrad und verschwand für längere Zeit von der Bildfläche. Aber das ist eine andere Geschichte…

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit versuchen wir einen kleinen Scheinwerfer auf diese spannende Zeit zu werfen. Hören Sie Bekanntes aus Dylans Feder und deren Entstehungsgeschichten, kleine Anekdoten und biografische Hintergründe.

„Bob Dylan hat wahrscheinlich mehr Einfluss auf die Menschen meiner Generation als jeder andere Künstler.”
Bill Clinton
„Bob Dylan ist ein Planet, den es zu entdecken gilt – für einen Songwriter wie mich ist er das, was Hammer und Säge für den Zimmermann sind. Er ist ein großer Lehrer, eine unerschöpfliche Quelle…”
Tom Waits
Helmut Maierhofer
Gitarre, Mundharmonika und Gesang
Lilli Wohlmann
Klavier, Akkordeon und Gesang
Andreas Hajdusic
Gitarre, Mundharmonika und Gesang
Idee und Konzept
Helmut Maierhofer
Zuhörer und Ratgeber
Andreas Wolf